Chronik Triumph Werke


Triumph Werke 1896 - 1914

Als Fahrradfabrik 1896 in Nürnberg von Siegfried Bettmann gegründet, stellt Triumph ab 1909 Schreibmaschinen her. 1913 löst sich Triumph von englischer Mutterfirma... mehr

Triumph Werke 1915 - 1930

Im Motorradbau startet Triumph mit der legendären „Knirps“. Schreibmaschine Modell 10 erfüllt höchste Ansprüche. Prominentester Benutzer: Papst Pius XI... mehr


Triumph Werke 1931 - 1945

Bahnbrechende Triumph-Entwicklung im Motorradbau mit Zweitakt-Doppelkolben-Blockmotor. Vertriebsgemeinschaft mit Adlerwerken bei Schreibmaschinen. mehr

Triumph Werke 1946 - 1957

Sensationelle Neuentwicklung mit Schreibmaschine "Matura". Vollelektrisches Schreiben hält Einzug in die Büros. Funk- und Fernsehfabrikant Max Grundig erwirbt Triumph... mehr


//